Zeltlager Offendorf "Folge dem Ruf des Dschungels"
Zur Anmeldung scrollen. Bitte darauf achten die richtige Anmeldung zu benutzen.


Die traditionelle Kuttertour auf der Ostsee verlangte in diesem Jahr echte Seebärinnen und Seebären, blies doch der Wind so stark, dass einige tatsächlich seekrank wurden. Aber La Paloma ojeh! Das Geländespiel zum Thema verlangte tänzerische und pfadfinderische Kompetenzen. Ein Gorilla wurde zum Tanzen gebracht, ein Baum musste in der „grünen Hölle“ am Hemmelsdorfer See wieder gefunden werden. Die Tage waren prall gefüllt.

10 Tage fern von „Hotel Mama“ vergingen wie im Flug.

Die Sonne meinte es fast zu gut mit allen. Ein Mähdrescher setzte ein benachbartes Stoppelfeld in Brand. Der anschließende Feuerwehreinsatz sorgte für viel Aufregung. Schaden entstand keiner. Entschädigt wurden alle am darauf folgenden Tag. Die Gemeindefeuerwehr sorgte mit dem tanzenden Drachen Flori Feuer und dem Aufbau und Betrieb des Hydroschildes dafür, dass Kinder und Mitarbeitende den Schrecken des Vortages verdauen konnten.

Der Höhepunkt war auch in diesem Jahr das Bergfest in der Mitte der Zeit. Die Kinder unterstützen dabei mit eigenen Ständen und Aktionen nach Kräften zwei Abenteurer, die sich im Dschungel verlaufen hatten. In den Abendschlüssen traten neben anderen Figuren ein Papagei namens „Horst“ und der nach Brasilien entflohene Mafiaboss „Don Kanone“ auf. Sie unterhielten prächtig und sorgten zum Ende eines jeden Tages dafür, dass alle gut behütet in die Schlafsäcke kriechen konnten.  

So waren alle Kinder am Ende vergnügt, die Betreuer erschöpft und die Eltern voll Freude ihre Sprößlinge wieder in die Arme zu schließen.


1522921680.medium_hor

Bild: kkjd